International Networking

Arbeitsgruppe "International Networking"

Die Arbeitsgruppe "International Networking" beschäftigt sich mit dem Aufbau internationaler Kontakte der Beruflichen Schulen Biedenkopf. Aktuelle Zielsetzung der Arbeitsgruppe ist es, ein Konzept zum Aufbau einer strategischen Partnerschaft im europäischen Ausland im Rahmen von Erasmus+ zur regelmäßigen Entsendung unserer Lernenden zu entwickeln.

Bei Erasmus+ handelt es sich um ein Förderprogramm der europäischen Union für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport. Im Rahmen des Programmes können europäische Gelder dafür beantragt werden, um einzelne Lehrkräfte, einzelne Schüler*innen oder ganze Schülergruppen ohne eigene Zuzahlung ins europäische Ausland zu schicken. Ziel ist die internationale Weiterbildung von Lehrpersonal sowie die Kompetenzentwicklung von Lernenden durch Auslandsaufenthalte.

 

Folgende Austauschprojekte können mit Erasmus+ wahrgenommen werden:

Mobilitätsprojekte für Lernende: 

Hospitationen in Schulen, Firmen oder Einrichtungen, Auslandspraktika

Mobilitätsprojekte für Lehrkräfte:

Fortbildungen, unterrichten im Ausland, Job-Shadowing

Partnerschaftliche Projektarbeit zwischen Schulen: 

Zwei bis sechs Schulen aus mindestens zwei unterschiedlichen Ländern arbeiten gemeinsam an einem Projekt. Dabei werden mehrere Austauschtreffen der jeweiligen Partner finanziert.

 

Ansprechpartner bei Fragen rund um Erasmus+ sind Simone Neersen (s.neersen@bs-biedenkopf.de) und Michael Hitrec (m.hitrec@bs-biedenkopf.de)