News

Neuer Hygieneplan

Bitte beachten Sie die Änderungen im Hygienekonzept zum 23.09.20!

Vorträge und Schulung für Bankauszubildende

Björn Beckmann von der Deutschen Bundesbank war am 21.09.20 zu Gast an den bsb. Er informierte das erste Ausbildungsjahr der Bankkaufleute in zwei Vortragsveranstaltungen über "Innovationen im unbaren Zahlungsverkehr" und "Die Rolle des Bargeldes". Außerdem nahmen die Schüler/-innen an einer Falschgeldschulung teil.

 

(Bild: J. Seibel)

 

Verabschiedung von Frau Gisela Leis

Am 31.08.2020 wurde die langjährige Mitarbeiterin Frau Gisela Leis in den endgültigen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Von 2006 bis 2020 war Frau Leis Angestellte in der Mediothek der bsb. Bereits vor fünf Jahren hätte sich Gisela Leis in den Ruhestand verabschieden können. Doch aufgrund des damaligen Personalbedarfs und ihrer Freunde an der Tätigkeit in der Mediothek einigte man sich auf eine Weiterarbeit. Obwohl Frau Leis die Schule bereits zum Schuljahresende 2019/2020 verließ, konnte aufgrund der Pandemievorschriften erst jetzt eine feierliche Verabschiedung in kleinem Rahmen stattfinden. Der stellvertretende Schulleiter Olaf Menn bedankte sich bei Frau Leis für ihr Engagement. Die 70-Jährige stand den Schülerinnen und Schülern der bsb bei der Literatur- und Online-Recherche, bei Kopier- und Druckaufträgen sowie bei Beschaffungswünschen für die Mediothek als Ansprechpartnerin mit Rat und Tat zur Seite. Im Kollegium wurde sie für ihre Zuverlässigkeit und ihr freundliches Wesen sehr geschätzt. Frau Anja Mock-Eibeck und Frau Sabiene Stelting überreichten im Namen des Kollegiums Blumen und Geschenke an die Verabschiedete.

(Text & Bild: L. Schmidt)

Start des Schuljahres 2020/2021

Am 17. August 2020 wurden 452 neue Schülerinnen und Schüler an den bsb aufgenommen. Die Einschulung lief in diesem Jahr jedoch aufgrund der aktuellen Abstands- und Hygieneregeln anders ab als sonst.

Auf dem Schulhof wurden die neuen Schülerinnen und Schüler von ihren Klassenlehrern mit Mund-Nasen-Schutzmasken in Empfang genommen. Die Lehrkräfte hatten sich mit ausreichend Abstand und Hinweisschildern zur jeweiligen Schulform auf dem vorderen Schulhof postiert. Anschließend ging es direkt in den Klassenraum, um die Lernenden mit den Hygienevorschriften und unter anderem mit der Schulordnung und dem Leitbild der Beruflichen Schulen Biedenkopf vertraut zu machen. Außerdem konnten sie bei einer digitalen Schulrallye mithilfe der App Actionbound das Schulgelände erkunden. Am vergangenen Freitag folgten dann die Schülerinnen und Schüler der 8. Hauptschulklassen der Hinterlandschule aus allen Standorten sowie Schülerinnen und Schüler der Förderschule Klasse 9 aus der Wollenbergschule in Wetter. Sie alle werden im kommenden halben Jahr am sehr erfolgreichen Projekt „Vertiefte Berufsorientierung“, eine Kooperation zwischen den Beruflichen Schulen Biedenkopf, dem Staatlichen Schulamt und dem Schulträger, der IHK Lahn-Dill und allen umliegenden Hauptschulstandorten, teilnehmen. Dort lernen sie dann als Entscheidungshilfe und Vorbereitung auf eine Berufsausbildung zwei von sieben Berufsfeldern in der Praxis näher kennenlernen.

Da die Mitglieder der Schulleitung und die Vertreter des schuleigenen Beratungsteams nicht, wie in den vergangenen Jahren üblich, zu Beginn des ersten Schultages in der Pausenhalle Begrüßungsworte an die Neuen richten konnten, kamen sie stattdessen einzeln im Klassenraum vorbei. Der stellvertretende Schulleiter Herr Olaf Menn hieß die Klassen willkommen und wünschte den Lernenden eine schöne Zeit an der Schule und viel Erfolg für ihren jeweiligen Bildungsgang.

Die Schülerinnen und Schüler der bsb erhielten außerdem eine schuleigene E-Mail-Adresse und einen Account für das von der Schule genutzte Kommunikationssystem Microsoft Office 365, einschließlich fünf Office-Lizenzen zur Nutzung der Apps auf privaten Endgeräten. Dadurch ist sichergestellt, dass alle Schülerinnen und Schüler zumindest hinsichtlich der Software die gleichen Möglichkeiten haben, um digitale Unterrichtsangebote zu nutzen. MS Teams, eine App, die z.B. Fernunterricht per Videokonferenz im Klassenverband, inklusive virtueller Tafel ermöglicht ist ein weiterer Bestandteil des Softwarepakets, das den Lernenden der bsb nun bereits im dritten Jahr kostenfrei zur Verfügung gestellt wird.

Um die Lehrkräfte hinsichtlich der Nutzungsmöglichkeiten der Apps immer auf dem neuesten Stand zu halten, werden an den bsb regelmäßig Lehrerfortbildungen in diesem Bereich durchgeführt.

Insbesondere während des Lockdowns im vergangenen Schuljahr kam dies den Schülerinnen und Schülern bereits sehr zugute und auch im neuen Schuljahr können die Lernenden an den bsb von der bereitstehenden digitalen Infrastruktur sowohl während des Unterrichts als auch zu Hause profitieren.

(Text: L. Schmidt, O. Menn)

Herzlich willkommen in der Ausbildung beim VBM e.V.

 

Der Verein für Berufsbildung Marburg e.V. (VBM) freut sich, auch in diesem besonderen Jahr, alle Ausbildungsplätze in der Fachpraktiker Küche-Ausbildung zu besetzen.  Am 17.08.2020 starteten vier Auszubildende mit dem Schwerpunkt (Fachpraktiker*in Küche) in den neuen Lebensabschnitt. Im Auftrag der Agentur für Arbeit führt der VBM die Ausbildung durch, die durch eine enge fachliche und pädagogische Betreuung und Begleitung gekennzeichnet ist. Der VBM wünscht seinen „Neuen“ einen erfolgreichen Start ins Berufsleben. 

 

(Text: T. Arke)

Einschulung Schuljahr 2020/2021

Für die TeilzeitberufsschülerInnen des ersten Ausbildungsjahres (ohne Bundes- und Landesfachklassen) findet die Einschulung am Montag, den 17.08.2020, ab 8:00 Uhr auf dem vorderen Schulhof statt.

Für die SchülerInnen der Vollzeitklassen (auch FOS-Klassen 11 und 12) findet die Einschulung am 17.08.2020 um 9:30 Uhr auf dem vorderen Schulhof statt.

Bitte beachten Sie den Hygieneplan

Berufsberatung der Arbeitsagentur

Die Berufsberatung ist auch zum Schuljahresbeginn bis auf Weiteres nur telefonisch erreichbar!

Ich bin für Auskünfte und telefonische Beratung unter der Telefonnummer 06421/605421 erreichbar.

Außerdem gibt es noch eine Beratungshotline: 06421/605153.

Ich freue mich auf Euren Anruf

Monika Dersch

Berufsberaterin

Verabschiedung der Pensionäre

Am 02. Juli 2020 wurden Lehrkräfte aus dem Kollegium der bsb verabschiedet, darunter Herr Albert Wiemers und Herr Manfred Bernhardt.

Den Mitgliedern der Schulleitung war es ein Anliegen, trotz der aktuellen Situation, eine Verabschiedungsfeier für die Pensionäre zu organisieren. Diese verlief aufgrund der Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln zwar anders als an den bsb üblich, jedoch nicht weniger herzlich.

Der stellvertretende Schulleiter Olaf Menn lobte zunächst das Engagement der Pensionäre in den Jahren ihrer Lehrtätigkeit an den bsb sowie deren Präsenz im Kollegium und deren nachhaltige Prägung des Schullebens.

Herr Menn beschrieb kurz den Werdegang jedes einzelnen und bedankte sich bei den Pensionären für die vielen unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Aufgaben und Ämter, die sie an den bsb übernahmen. Dazu gehörten u. a. die Mitgliedschaft in Prüfungsausschüssen, die Übernahme der Zeugnisschreibung oder die Fachgruppenleitung.

Anschließend wendeten sich die jeweiligen Abteilungsleitungen noch mit persönlichen Worten an die Pensionäre und sie berichteten von Anekdoten aus dem Lehrerdasein der Verabschiedeten.

Schließlich wünschten sie den Pensionären einen guten neuen Lebensabschnitt mit mehr Freiräumen und viel Gesundheit und sie überreichten ihnen individuelle Geschenke des Kollegiums. So erhielt Manfred Bernhardt unter anderem einen von den Schülerinnen und Schülern eigens hergestellten Stehtisch, welchen diese unter Anleitung fachkundiger Kollegen gebaut hatten.

Albert Wiemers hingegen erhielt unter anderem von seinen Kollegen aus der Zeugnisschreibung ein Abschlusszeugnis, indem ihm seine besonderen Leistungen der vergangenen Jahre bescheinigt wurden.

Abschließend richtete Ivo Plohnke im Namen des Personalrats noch Dankesworte und gute Wünsche an die Pensionäre.

Diese luden das Kollegium im Anschluss auf den Schulhof ein, um auf den Ruhestand und den Beginn einer neuen Lebensphase anzustoßen.

 

(Text: L. Schmidt)

(Bilder: E. Wiemers, F. Schneider, K. Bernhardt)

Gratulation an die Absolventinnen und Absolventen!

Verabschiedung der Vollzeitschüler

Absolventinnen und Absolventen der Fachoberschule

 

Fachrichtung Technik

12TE (Klassenlehrerin S. Neersen)

Angelina Bachmann, Dautphetal-Holzhausen

Tom Tiberius Berger, Lahntal-Sarnau

Leon Bestvater, Breidenbach

Louis Maurice Ciliox, Breidenbach-Niederdieten

Philipp Drexler, Dautphetal-Dautphe

Henry Imhof, Breidenbach-Wolzhausen

Raphael Juhasz-Dora, Breidenbach

Tizian Limper, Dautphetal-Holzhausen

Leon Malerwein, Bad Laasphe

Josias Meister, Bad Endbach-Schlierbach

Pascal Mester, Biedenkopf

Daniel Marcel Reitz, Steffenberg-Oberhörlen

Hendrik Rother, Dautphetal-Hommertshausen

Marcel Schneider, Angelburg-Gönnern

Sören Tengler, Dietzhölztal-Steinbrücken

Tobias Weber, Dautphetal-Herzhausen

Marco Weinmann, Eschenburg-Eibelshausen

Gabriel Martin Wernicke, Steffenberg-Quotshausen

 

Fachrichtung Wirtschaft

12W1 (Klassenlehrerin S. Nissen)

Elisa Bernhardt, Biedenkopf-Weifenbach

Emre Dalda, Breidenbach

Angelo Alessandro De Simone, Dautphetal-Mornshausen

Michael Elenberger, Steffenberg-Oberhörlen

Leonie Gärber, Dautphetal-Wolfgruben

Amanda Gruber, Biedenkopf-Breidenstein

Nils Höbener, Bad Laasphe

Sukshi Juneja, Biedenkopf

Isabeau Denise Klein, Dautphetal-Wolfgruben

Moritz Metzger, Biedenkopf

Susann Payer, Münchhausen

Niklas Pitzer, Dautphetal-Dautphe

Kushtrim Rahmani, Biedenkopf

Paul Matthis Reisz, Breidenbach-Kleingladenbach

Cevat Saban, Dautphetal-Wolfgruben

Festim Sallija, Breidenbach

Maria Seibel, Biedenkopf-Breidenstein

Selin Taskiran, Steffenberg-Niedereisenhausen

Dicle Tek, Gladenbach

Hüdavend Ünal, Biedenkopf-Kombach

Robin Vanous, Breidenbach-Niederdieten

 

Fachrichtung Wirtschaft

12W2 (Klassenlehrer F. Schneider)

Marc André Amend, Breidenbach-Kleingladenbach

Ezgi Eylem Asik, Dautphetal-Herzhausen

Niklas Becker, Angelburg-Lixfeld

Yaren Ilke Cam, Dautphetal-Dautphe

Leonie Daniel, Bad Laasphe

Pauline Debus, Angelburg-Gönnern

Anna Lena Dersch, Biedenkopf-Wallau

Robin Funk, Biedenkopf-Kombach

Emily Grüning, Breidenbach-Achenbach

Luca Hentschel, Biedenkopf-Engelbach

Furkan Kör, Dautphetal-Friedensdorf

Lena Schirmer, Dautphetal-Silberg

Hannah Schneider, Angelburg-Gönnern

Kristin Schwarz, Biedenkopf-Kombach

Michèle Six, Breidenbach

Natascha Angelina Stevanovic, Biedenkopf-Wallau

Selcuk Tuna, Dautphetal-Friedensdorf

Tim André Westrup, Lohra

 

Absolventinnen und Absolventen der Höheren Berufsfachschule

 

Fachrichtung Bürowirtschaft

12BW (Klassenlehrerin C. Bierfreund)

Adela Avdibasic, Bad Laasphe

Markus Becker, Biedenkopf

Daniel Dittmann, Steffenberg-Steinperf

Moritz Heiner, Biedenkopf-Dexbach

Debby Eileen Houda, Hatzfeld

Evelin-Michéle Jung, Biedenkopf

Leonie Kramer, Steffenberg-Niedereisenhausen

Aurel Kuchinke, Bad Laasphe

Ann-Christin Reppel, Biedenkopf-Wallau

Zahra Rezayi, Biedenkopf

Jerome Schlicht, Bad Laasphe

Jasmin Strathmann, Biedenkopf-Wallau

Claudio Todisco, Dautphetal-Dautphe

Emily Walter, Steffenberg-Obereisenhausen

Melissa Yildiz, Breidenbach

 

Fachrichtung Sozialassistenz

12BSA (Klassenlehrerin S. Schmidt)

Marcel Augustinov, Breidenbach-Kleingladenbach

Natalie Bäcker, Breidenbach-Niederdieten

Robin Catalano, Marburg

Sandy Del, Gladenbach-Mornshausen

Julian Eiben, Biedenkopf

Ekrem Hajrizaj, Marburg

Justin Andre Hecht, Breidenbach-Wolzhausen

Franziska Koch, Biedenkopf-Engelbach

Lukas Laukel, Gladenbach

Rene Lengemann, Gladenbach-Mornshausen

Anna-Lea Schäfer, Biedenkopf-Breidenstein

Verona Rühl, Dautphetal-Buchenau

Johanna Schmitt, Hatzfeld

Josefine Schneider, Biedenkopf

Michelle Schneider, Hatzfeld-Eifa

Franziska Völzing, Steffenberg-Niedereisenhausen

 

Absolventinnen und Absolventen der Berufsfachschule

 

Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung

11K (Klassenlehrerin L. Schneider)

Marijana Antunes, Dautphetal-Dautphe

Dogukan Arslan, Gladenbach-Erdhausen

Aliye Cam, Dautphetal-Friedensdorf

Kathleen Nova Hoffmann, Biedenkopf

Queene-Ann Juko, Dautphetal-Dautphe

Seval Kaya, Dautphetal-Dautphe

Andte Michelle Krauel, Dautphetal-Elmshausen

Muhammed Musab Kusoglu, Angelburg-Lixfeld

Leon Justin Schneidewind, Cölbe-Bürgeln

Sima Yaghobi, Biedenkopf

Batuhan Yildiz, Dautphetal-Allendorf

 

Schwerpunkt Mechatronik

11MT (Klassenlehrerin N. Werner)

Mustafa Bakhshi, Dautphetal-Buchenau

Ömer Can Erdogan, Breidenbach

Ronja Haudek, Gladenbach-Römershausen

Güner Kaya, Biedenkopf

Fyn-Erik Klein, Angelburg-Frechenhausen

Marek Lenz, Bad Laasphe

Larissa-Magdalena Mothes, Dautphetal-Hommertshausen

Pascal Muth, Biedenkopf

Maximilian Rzoske, Bad Endbach-Bottenhorn

Denis Schneider, Angelburg-Lixfeld

Till Ludwig Schneider, Dautphetal-Herzhausen

Ottavio Terrazzino, Gladenbach

Eumun Tesfatsyon Berhe, Biedenkopf

 

Schwerpunkt Soziales und Gesundheit

11SO (Klassenlehrerin U. Höß)

Gizem Aydogan, Bad Laasphe

Filiz Basan, Dautphetal-Hommertshausen

Seyda Bozlak, Bad Endbach-Hartenrod

Beatrice-Fabienne Brinker, Lahntal-Göttingen

Lara Sophie Grade, Dautphetal-Herzhausen

Hour Ibrahim Alkhudr, Biedenkopf-Wallau

Tasnim Ibrahim Alkhudr, Biedenkopf-Wallau

Jaqueline Krämer, Dautphetal-Hommertshausen

Angelina Metz, Lahntal-Goßfelden

Christina Michel, Steffenberg-Niedereisenhausen

Anastasia Reisz, Bad Endbach-Hartenrod

Marie Scheer, Wetter-Todenhausen

Fekrat Shasho, Biedenkopf

Elisa Wagner, Biedenkopf-Breidenstein

 

Absolventinnen und Absolventen der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung (BzB)

10BZB1 (Klassenlehrerin C. Boucsein)

Finn Metzler, Bad Laasphe

 

10BZB2 (Klassenlehrerin V. Estor)

Ronald Akopian, Biedenkopf

Lars Becker, Breidenbach-Achenbach

Josephine Dominique Jung, Biedenkopf

Julian Krasniqi, Biedenkopf-Wallau

Nils Maiwald, Lahntal-Sterzhausen

Marvin Peschel, Dautphetal-Dautphe

Jonas Rehm, Steffenberg-Oberhörlen

Justin Schlag, Gladenbach-Runzhausen

Janina Schneider, Breidenbach-Kleingladenbach

Melissa-Michaela Stampfer, Gladenbach

 

10BZB3 (Klassenlehrerin F. Glebe)

Alabbas Alahmad, Biedenkopf

Almunzer Alahmad, Biedenkopf

Ismaeel Ali, Biedenkopf-Eckelshausen

Olin Almahmoud, Biedenkopf

Zabihullah Amini, Biedenkopf

Ufuk Aydin, Biedenkopf

Tamara Canovic, Biedenkopf-Kombach

Robert Chibac, Dautphetal-Buchenau

Belal Hammoud, Biedenkopf

Ahmed Sami Mahmoud Ibrahim, Biedenkopf

Nahom Jorjo, Dautphetal-Buchenau

Ahlam Omar, Biedenkopf

Zahida Shasho, Biedenkopf

Manal Saeed Ilyas Simoqy, Gladenbach

Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Abschluss!

Absolventinnen und Absolventen der Teilzeitberufsschule

Werkzeugmechaniker (Klassenlehrer M. Hitrec und A. Hartmann)

Constantin Clemens

Alexander Hermann Denninghoff

Konrad Reuter

Maurice Scheidt

Max Schmeidl

Lennart Schwaner

Verfahrensmechaniker/-in Kunststoff- und Kautschuktechnik (Klassenlehrer R. Schmitt)

Ibrahim Aslan

Antonia Boßhammer

Breidenstein Steve

Eren Cavusoglu

Fabian Gerlach

Osman Ibrahim Getahun

Milena Happel

Erik Hardt

Pascal Hein

Ayse Kurt

Connor Misch

Maurice Pierre Pöttner

Tobias Suchland

Anton Topali

Milan Totzek

Saskia Weber

Marvin Zuber

Zerspanungsmechaniker (Klassenlehrer M. Löwenstein und S. Sames)

Kodjovi Dalikou

Wjatscheslaw Kirjuschkin

Klaus Zielke

Elektroniker für Betriebstechnik/-in (Klassenlehrer J. Ciliox)

Adrian Lantsch

Felix Johannes Paplauer

Jana Laurin Reitze

Jonathan Roth

Niklas Schmidt

Sandro Weil

Technische Modellbauer/-in Fachrichtung Karosserie u. Produktion (Klassenlehrer Karsten Christ)

Max Müller

Jennifer Reisky

Johannes Christoph Rücker

Christian Sturch

Technische Modellbauer/-in Fachrichtung Gießerei (Klassenlehrer Karsten Christ)

Phillip Michel Bürgel

Daniel Geßner

Rebecca Gödecke

Technische Modellbauer/-in Fachrichtung Anschauung (Klassenlehrer C. Weiß)

Thomas Bambuch

Jonas Bäumler

Yannick Böge

Kathrin Alice Dilger

Isabel Elena Grande Dorn

Hans Jakob Holländer

Lisa Sandra Müller

Leotrim Shala

Technische Produktdesigner/-in (Klassenlehrer Michael Blöcher Ortmüller)

Mareike Bülte

Sven-Tobias Falz

Felix Pitzer

Philipp Schreiber

Niko Steinhanses

Tamina Stenger

Luise Arnold

Johanna Ditsch

Sascha Herbold

Florian Elias Alexander Knauf

Steven Langner

Jannik Lanz

Richard Scheffel

Jonas Schmidt

Patrick von Miller

Industriemechaniker (Klassenlehrer S. Sames)

Volkan Bal

Endes Maximilian

Fabio Freund

Muth Maximilian

Konstruktionsmechaniker/ Metallbauer (Klassenlehrerin T. Grünig)

Natnael Girma Shuramu

Aron Herre

Oliver Keßler

Hendrick Klingbeil

Felix Krones

Erdinc-Turgay Lange

Maximilian Oestreich

Micha Seidler

Nevzat Yildirim

Fachpraktikerinnen Küche u. Hauswirtschaft (Klassenlehrerin C. Theiß)

Jana Herbolsheimer

Lara Celine Hinrichs

Anna Nowak

Aileen Taba

 

 

Bankkauffrau/Bankkaufmann (Klassenlehrerinnen J. Berth und R. Lichtenthäler)

Karim Al Hassan

Julian Blöcher

Jonas Bösser

Jan Lukas Freiling

Denise Ritter

Johanna Schmidt

 

Verkäuferinnen/Verkäufer (Klassenlehrerin R. Lichtenthäler)

Anne Dickel

Kevin Eisenkrein

Leah Emrich

Khalil Ibrahim al Kheder

Milena Jung

Shanna Mattern

Paulina Ploch

Daniel Rau

Lukas Sänger

Kim Schmitz

Sarah Schönagel

Celine Weber

 

Einzelhandelskauffrau/Einzelhandelskaufmann (Klassenlehrerin S. Nissen)

David Albring

Michelle Crispino

Eray Culaydar

Niko Gehrmann

Katharina Gerhard

Lena Kaiser

Meliha Kaya

Jennifer-Vanessa Kuhli

Cynthia Macean

Dennis Pietschmann

Gizem Pinaroglu

Josua-Elias Schmidt

Silvana Wehner

 

Industriekauffrau/Industriekaufmann (Klassenlehrer M. Kamm)

Dilara Aydin

Collin Becker

Janina Bernhardt

Christine Blöcher

Florian Briel

Clara Einloft

Vanessa Hermann

Alena Müller

Nico Müller

Samuel Müller

Melissa Pfister

Christin Reuter

Leonie Schefzig

Florian Schmidt

Jannik Schmidt

Beata Traut

Anna Vogel

Nicolai Wege

Mira Wickel

Keine Ausbildungsstelle? Keine Ahnung, wie es nach dem Abschluss weitergeht? Kein Problem!

Komm an die bsb und mache einen höheren Schulabschluss, eine schulische Ausbildung oder nutze die Möglichkeiten zur Berufsorientierung!

Wir bieten in unterschiedlichen Bildungsgängen verschiedene Fachrichtungen (z. B. Metalltechnik, Wirtschaft- und Verwaltung, Elektrotechnik, Ernährung, Sozialpflege und Sozialpädagogik) an, zwischen denen du wählen kannst!

Hier gibt es Infos zur Berufsorientierung, zum Hauptschulabschluss, zur Mittleren Reife, zur Fachhochschulreife

oder zur Assistenzausbildung !

Die 3. Stufe der Präsenzbeschulung beginnt am 02. Juni 2020

Auf absehbare Zeit (im laufenden Schuljahr) kann wegen der möglichen schnellen Weiterverbreitung von Covid-19 kein regulärer Unterrichtsbetrieb für alle Klassen stattfinden. Aktuelle Informationen zum Unterricht in den bsb finden Sie immer an dieser Stelle.

Ab 02.06.2020 werden nun alle Schülerinnen und Schüler tageweise(!) wieder die Schule besuchen können. Einen Plan, welche Klasse ab wann wieder die Schule besuchen kann, finden Sie unter folgendem Link: Informationen zur 3. Stufe der Präsenzbeschulung an den Beruflichen Schulen Biedenkopf ab dem 02. Juni 2020.

 

Aufgrund der parallel zu diesem Anfangstermin stattfindenden Prüfungen der Höheren Berufsfachschule für Bürowirtschaft werden wir diese Öffnung in der kommenden Woche gestuft vornehmen.

 

Um die Abstandsregel von mindestens 1,5 m und die Hygienevorgaben des Landes Hessen erfüllen zu können, haben wir die meisten Klassen in a- und b-Gruppen aufgeteilt. Die Information, welcher Schüler/welche Schülerin zu welcher Gruppe gehört, erfahren diese von der Klassenlehrkraft.

 

Der Stundenplan geht den Schüler/-innen über die Klassenlehrkräfte zu. Alle Betriebspraktika (auch in der Kl. 11 FOS) finden weiterhin nicht statt.

 

Detaillierte Informationen zum Hygieneplan  können Sie den untenstehenden PDF-Dokumenten entnehmen:

 

Informationen zum Hygieneplan

 

 

 Weitere Informationen finden Sie auch auf der Seite des Hessischen Kultusministeriums.

Unterricht 4.0 - Homeoffice für Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte

„Corona kann uns nicht davon abhalten, Mathe zu lernen!“

Covid 19 stellte die Schulen im ganzen Land über Nacht durch die Schließungen vor ganz neue Herausforderungen. Auch die Beruflichen Schulen Biedenkopf (bsb) mussten Wege finden, den Unterrichtsbetrieb während der derzeitigen Kontaktsperre am Laufen zu halten. Als äußerst hilfreich erweist sich nun, dass die Lehrkräfte der bsb auf bereits etablierte und bewährte Konzepte des digitalen Lernens in unterschiedlichen Schulformen und Klassenstufen zurückgreifen können.

 

Die Umstellung vom Präsenzunterricht zum Homeoffice mit Fernunterricht gelingt an den bsb aufgrund der vorhandenen Softwareausstattung in vielen Bereichen sehr gut:

 

Alle Schülerinnen und Schüler der bsb haben bereits seit zwei Schuljahren kostenfrei das Microsoft Office365 für die Nutzung auch auf ihren privaten Endgeräten, wie Smartphone, Tablet oder Laptop zur Verfügung gestellt bekommen. „Dies kommt uns in der jetzigen Ausnahmesituation sehr zugute“, betonte Schulleiter Karl Heinz Schneider. Dadurch ist sichergestellt, dass alle Schülerinnen und Schüler zumindest hinsichtlich der Software die gleichen Möglichkeiten haben, um digitale Unterrichtsangebote zu nutzen, auch wenn manche Datei auf dem Smartphone nicht optimal zu bearbeiten ist. Der Umgang mit Programmen wie Word, Excel aber auch OneNote und Teams ist kein Neuland für die Lernenden, sondern Lerninhalt in allen Vollzeitschulformen und der Teilzeit-Berufsschule. Darüber hinaus ist die Erreichbarkeit der Schülerinnen und Schüler über die schuleigene E-Mail-Adresse gewährleistet, die alle zu Schuljahresbeginn erhalten haben und mit der sie ihre E-Mails über Outlook abrufen oder mit ihren Lehrkräften auch außerhalb der Unterrichtszeit bei Fragen in Kontakt treten können.

 

MS Teams, eine App, die z.B. Fernunterricht per Videokonferenz im Klassenverband, inklusive virtueller Tafel und Aufgaben- und Dokumentenverteilung ermöglicht, sowie OneNote sind weitere Bestandteile des Softwarepakets, das den Lernenden an den bsb zur Verfügung steht. Die Apps werden von einigen Lehrkräften schon länger regelmäßig im Unterricht eingesetzt und mehrere hausinterne Schulungen im vergangenen Jahr sorgten für zusätzliche Verbreitung. Von diesen Erfahrungen können nun alle Lehrenden und Lernenden profitieren, die insbesondere MS Teams in Zeiten von Covid 19 im Homeoffice für ihren Unterricht nutzen möchten. So hat z.B. die Fortbildungsbeauftragte der bsb, Frau Julia Berth, für alle Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler eine Schritt-für-Schritt Anleitung für die Nutzung der Software erstellt.

In der App OneNote gibt es für alle Schülerinnen und Schüler sichtbare Abschnitte, die von der Lehrkraft in Echtzeit als digitale Tafel genutzt werden können. Darüber hinaus haben die Lernenden jeweils einen eigenen Abschnitt, der ansonsten nur von der Lehrkraft eingesehen werden kann. Hier laden sie ihre erledigten Aufgaben innerhalb einer vereinbarten Frist hoch und bekommen von der Lehrkraft ein individuelles Feedback bzw. eine Korrektur. Gute Ergebnisse einzelner Schülerinnen und Schüler sowie Musterlösungen können zum Vergleichen für alle geteilt werden. Sicherlich fordert das eigenständige Bearbeiten von zu Hause die Schülerinnen und Schüler besonders heraus und es ist ein hohes Maß an Selbstkompetenz gefragt. Jedoch sind viele Lernende aufgrund der zahlreichen selbstorganisierten Lern- und Unterrichtskonzepte an den bsb mit selbstverantwortlichem Lernen vertraut.

 

Erste Versuche mit Videokonferenzen in Microsoft Teams den fehlenden Präsenzunterricht teilweise zu ersetzen laufen derzeit. Während der fest vereinbarten Termine der Videokonferenz, können sich Lernende und Lehrende der Klasse nicht nur sehen, sondern die Lehrkraft kann auch ihren Bildschirm teilen oder die virtuelle Tafel für Anschriebe nutzen. Die Videokonferenzen helfen nicht nur bei der Vermittlung neuer Unterrichtsinhalte, sondern viele Lehrkräfte nutzen sie für eine digitale Fragestunde zu bereits behandelten Inhalten oder Arbeitsaufträgen. Mit der gleichen App können Schülerinnen und Schüler auch eigenständig Lerngruppen erstellen und ebenfalls Videokonferenzen in Kleingruppen abhalten. Dies ist in Zeiten von „social distancing“ nicht nur aus pädagogischer Sicht vorteilhaft.

 

Bei den Schülerinnen und Schülern kommen diese Unterstützungsangebote gut an. Ein Schüler der Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung äußerte sich im Teams-Gruppenchat im Anschluss an eine Videokonferenz: „Corona kann uns nicht davon abhalten, Mathe zu lernen!“

 

(Text: O. Menn/L.Schneider)

Trauer um Dr. Thomas Schäfer

Die Beruflichen Schulen Biedenkopf trauern mit seiner Familie und vielen anderen um Dr. Thomas Schäfer. Als ehemaliger Schüler und als Mitglied des Fördervereins hat er regelmäßig Anteil am Leben der Schule und ihrer Entwicklung genommen. Darüber hinaus hat er sich immer für die Gleichwertigkeit und die Kooperation von beruflicher, allgemeinbildender und akademischer Bildung eingesetzt.

Erster „Tag des Ehrenamtes“ an den Beruflichen Schulen Biedenkopf

Am Donnerstag, dem 27.02.2020, fand an den Beruflichen Schulen Biedenkopf erstmalig ein „Tag des Ehrenamtes“ statt. Ziel war es, die immense gesellschaftliche Bedeutung und die große Vielfalt ehrenamtlicher Tätigkeiten aufzuzeigen, um so Interesse an ehrenamtlichem Engagement zu wecken.

 

Beteiligt waren: die Alzheimer Gesellschaft, der BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland), die Diakonie (Die Tafel und Flüchtlingshilfe), die Feuerwehr, die Freiwilligenagentur, die Johanniter und Malteser, der NABU (Naturschutzbund Deutschland) sowie das THW (Technisches Hilfswerk).

 

An den Ständen in der Pausenhalle konnten sich die Schüler*innen über die Arbeit und Ziele der einzelnen Organisationen informieren. Bei einem Quiz zur Einschätzung des Umfangs ehrenamtlichen Engagements Jugendlicher in Deutschland oder Übungen, bei denen es darum ging, sich in die Situation an Demenz erkrankter Menschen einzufühlen, konnten die Lernenden selbst aktiv werden

 

Von besonderem Interesse waren auch die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr, der Johanniter und Malteser sowie des THW, die während des ganzen Vormittags auf dem Schulhof zu besichtigen waren und von fachkundigen Ehrenamtler*innen – darunter auch Schüler*innen der bsb Schule – betreut wurden.

 

Außerdem erfuhren die Teilnehmer*innen der Workshops des THW, der Feuerwehr und des BUND ganz praktisch, was ehrenamtliche Arbeit bedeuten kann: Während die einen sich im Funken erprobten und mit einfachsten Mitteln Trinkwasserfilter für den Einsatz in Krisengebieten herstellten, stapften andere Schüler*innen in die Lahnaue, um das dortige Renaturierungsprojekt in Augenschein zu nehmen.

 

Von großer Bedeutung für beide Seiten – Aussteller*innen und Schüler*innen sowie Lehrkräfte- waren sicherlich die zahlreichen Gespräche, die v.a. an den Ständen geführt wurden. Diese trugen hoffentlich dazu bei, den einen oder die andere dazu zu bewegen, sich Gedanken über ein freiwilliges Engagement zu machen, denn ohne dieses kann unsere Gesellschaft nicht funktionieren.

 

Text: S. Stelting und J. Schneider

Fotos: A. Redante

Infoveranstaltung mit Café Beruf und mehr...

Schüler und Eltern informierten sich am vergangenen Donnerstag über das vielfältige Bildungsangebot unserer Schule

Von 16:00 bis 19:00 Uhr konnte man im Veranstaltungsraum der Beruflichen Schulen alles Wissenswerte zu den angebotenen Bildungsgängen und Fachrichtungen, über die Regelungen zur Eignung, zum Aufnahmeverfahren, zu notwendigen Praktika, Versetzungsbestimmungen und zu Abschlussprüfungen erfahren. Für Schülerinnen und Schüler, die sich für die Fachoberschule interessierten, bot sich direkt im Anschluss an die Beratung die Möglichkeit, sich im Foyer um Praktikumsplätze zu kümmern.

Dort präsentierten zahlreiche heimische Unternehmen und Organisationen, Kreditinstitute, die Polizei, die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Marburg, die Industrie- und Handelskammer (IHK) Lahn-Dill, die Kreishandwerkerschaft Biedenkopf sowie die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Ausbildungs- und Studienangebote.

 

Gleich nebenan im hauseigenen Restaurant wurden die Gäste mit süßen und deftigen Köstlichkeiten von den Fachpraktiker/-innen Küche des Vereins für Berufsbildung Marburg versorgt. Die Scouts der zweijährigen höheren Berufsfachschule für Bürowirtschaft wiesen den Besucher/-innen fachkundig den Weg zu den unterschiedlichen Beratungsmöglichkeiten und Fachräumen.

 

Neben den Informationen zu (Aus)-bildungsgängen konnten Besucher/-innen konkrete Einblicke in das Unterrichtsgeschehen an den bsb erhalten sowie Werkstatt und andere Fachräume besichtigen. Hier zeigten einige Lehrkräfte gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern Unterrichtsgegenstände, -inhalte und -projekte aus der täglichen Praxis. In einigen Fachräumen gab es auch Mitmachaktionen, die den Gästen sichtlich Spaß machten.

 

Darüber hinaus wurden geführte Rundgänge und eine interaktive Schul-Rallye angeboten, um den Besucher/-innen einen umfassenden Eindruck von den bsb zu vermitteln. Schließlich gab es am bsb-Glücksrad auch noch tolle Preise zu gewinnen, wie beispielsweise Wertgutscheine von Schäfers Backstuben, Eiscafé Venezia und Café am Markt.

 

Wer an diesem Tag keine Möglichkeit hatte, sich über das Bildungsangebot der bsb zu informieren, kann dies an Stand 41 auf der Ausbildungs- und Studienmesse in der Hinterlandhalle Dautphetal am 6. und 7.3.2020 nachholen.

 

Text und Bilder: L. Schneider