Historie

NNNN

Seit ihren Anfängen aus dem Jahr 1839 ist die Berufliche Schule Biedenkopf geprägt von der Notwendigkeit, sich den jeweiligen Herausforderungen der Zeit zu stellen und die erforderlichen Antworten zu geben.

 

Begonnen hat sie nach heutiger Definition als Teilzeitberufsschule. Dies war sie auch zum Zeitpunkt des Umzugs an den heutigen Standort. Der Anteil der Vollzeitschüler war verschwindend gering. Dies änderte sich mit dem Ausbau der Berufsfachschulen, der Auflösung von gemischten Klassen mit Schülerinnen und Schülern in unterschiedlichen Ausbildungsberufen und der daraus resultierenden Bildung von Fachklassen für die einzelnen Ausbildungsberufe in den 60er Jahren. In Biedenkopf blieben die Grund- und Fachstufen der Berufsfelder Metall, Elektro, Bau/Holz und Wirtschaft/Verwaltung sowie die Grundstufe Ernährung.

 

In den letzten zwanzig Jahren entwickelten sich die bsb mit ihren Partnern zu einem Kompetenzzentrum für Metall-, Elektro-, Kunststoff- und kaufmännische Berufe in der Teilzeitberufsschule. Die Region ist aus einem ehemaligen Eisengießereistandort in ein starkes Zentrum des Technischen Modellbaus, des Formenbaus, der Kunststoffverarbeitung und des Spezialmaschinenbaus umgewandelt worden. Langjährige Bemühungen führten so folgerichtig zur Einrichtung von Bezirks-, Landes- und Bundesfachklassen an unserem Standort.