Technische Produktdesigner/innen

Allgemeine Informationen zum Ausbildungsberuf

An den beruflichen Schulen Biedenkopf (bsb) wird der Ausbildungsberuf des/der Technischen Produktdesigner/in in den Fachrichtungen Produktgestaltung u.-konstruktion (Landesfachklasse PGK) sowie Maschinen- und Anlagenkonstruktion (MAK) unterrichtet. Der Unterricht findet in Unterrichtsblöcken statt. Weg vom Prinzip des lehrerorientierten Lernens hin zu einem Unterricht, der reale Projekte mit Kooperationspartnern aus Wirtschaft und Gesellschaft in die Schule holt. Hierzu hat unser Lehrerteam ein erfolgreiches Netzwerk enger Kooperationsstrukturen mit regionalen und überregionalen Partnern aufgebaut: Gezielte Lernortkooperationen sind ein fester Unterrichtsbestandteil unseres pädagogischen Konzeptes.

 

Ansprechpartner: Caroline Weigel (c.weigel@bs-biedenkopf.de)

 

 

 

Weitere Informationen:

http://www.planet-beruf.de

http://www.bibb.de Technische Produktdesigner/ Technische Produktdesignerin FR Maschinen- und Anlagenkonstruktion

http://www.bibb.de Technische Produktdesigner/ Technische Produktdesignerin FR Produktgestaltung- und -konstruktion

TPD-Tag 2018

Workshop CAD Unterricht, Projektunterricht, Unterrichtsmethoden
Workshop Psychische Gesundheit
Vorträge im neuen Konferenzraum
Workshop 3D Drucker von medacom
Wir danken den Auszubildenden zum/r Fachpraktiker/in Küche für das tolle Mittagessen.
Rundgang durch die neue Werkstatt für Interessierte nach der Veranstaltung
Workshop 3D Drucker von medacom
Vorträge im neuen Konferenzraum

Einmal jährlich laden die Lehrkräfte der Fachgruppe Technisches Produktdesign zum „Tag der technischen Produktdesigner“ an die beruflichen Schulen Biedenkopf (bsb) ein.

 

Neben abwechslungsreichen Workshops bietet die Veranstaltung vor allem Gelegenheit zum Austausch zwischen Ausbilderinnen und Ausbildern und Lehrkräften.

Dieses Jahr stand der Tag unter dem Motto: „Das sind wir, dafür engagieren wir uns.“

 

Dass sich die Gruppe für guten Unterricht engagiert, versteht sich von selbst, aber auch die Schulgemeinde zeigte Engagement mit der Anschaffung eines 4000 Euro teuren Plotters und Scanners, der in der Lage ist, Größen bis DINA0 zu verarbeiten. Zugleich schaffte die Schule mit Hilfe des Fördervereins einen neuen 3D-Drucker an. Ein modernes Gerät, das in wenigen Stunden fertige Bauteile aus 3D Daten am Computer entstehen lässt, wobei mit verschiedenen Kunststoffen gedruckt werden kann. Gerade für den Beruf des technischen Produktdesigners ist es wichtig, dass auch die Schule immer auf dem neuesten Stand bleibt.

Der Standort der bsb hat nicht nur gute Ausstattung zu bieten, denn auf dem Gelände befindet sich auch eine Außenstelle des dualen Studiums der Technischen Hochschule Mittelhessen. Das Angebot der verschiedenen Studiengänge, die vor Ort belegt werden können, wurde von Frau Henkel von der THM allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern vorgestellt.

 

Ein wichtiges Anliegen für das sich die bsb einsetzen, ist die Einrichtung einer Bezirksfachklasse der Fachrichtung Produktgestaltung und Konstruktion auch für das erste Ausbildungsjahr analog zu den Ausbildungsjahren 2 - 4. Bislang absolvieren viele Auszubildende den Berufsschulunterricht für das erste Ausbildungsjahr an anderen beruflichen Schulen in Hessen zusammen mit anderen Fachrichtungen und Berufen und wechseln erst anschließend nach Biedenkopf. „Wir möchten beide Fachrichtungen (die Produktgestalter und die Maschinen- und Anlagenkonstruktion) von Anfang an hier in Biedenkopf haben“, erläuterte Schulleiter Karl Heinz Schneider. Für Schülerinnen und Schüler, die erst nach dem ersten Ausbildungsjahr wechseln, gibt es nämlich einige Nachteile. Sie müssen Ihre Abschlussprüfung Teil 1 mit einem CAD Programm absolvieren, welches sie erst 8 Monate vorher kennenlernen. Wer jedoch von der Grundstufe an mit dabei ist, hat 20 Monate Zeit. Ziel für die nächste Novellierung müsse sein, dass alle schon in der Grundstufe nach Biedenkopf kommen können. Dieser Antrag wird von Herrn Dr. Hackenberg von der IHK Lahn Dill befürwortet und weitere Firmen aus Hessen unterstützen diesen Antrag ebenfalls.

 

Nach den vielen Informationen konnten die Ausbilderinnen und Ausbilder an vier verschiedenen Workshops teilnehmen. Dort gab es Informationen für Erstausbilder, es wurden Unterrichtsmethoden und Projektunterricht vorgestellt, es ging um psychische Gesundheit und die Firma medacom zeigte Interessantes zum 3D-Druck.

 

Nach einem guten Mittagessen, zubereitet von den Fachpraktikerinnen und Fachpraktikern Küche, und einem Austausch zu den Workshops ging ein informativer und interessanter Tag an den beruflichen Schulen in Biedenkopf zu Ende.

 

Text und Bilder: Caroline Weigel (bsb)

NX Bestellung

Alle Auszubildenden der Technischen Produktdesigner /in sollten eine Lizenz für das CAD System NX erwerben. Wir bitten die Betriebe den Auszubildenden bei der Finanzierung evtl. entgegen zu kommen. Die Kosten belaufen sich auf 79€.

Begründung: Im Rahmen der Abschlussprüfung Teil 1 müssen die Auszubildenden im praktischen Teil an einem CAD-System Aufgaben bearbeiten z. B. Daten einlesen und konstruktiv verändern oder neu erstellen. Ein Nachweis über die Kosten (Quittung) kann von der Berufsschule erstellt werden - eine Rechnung kann nicht ausgestellt werden.

 

Bitte überweisen Sie an
Empfänger: Schulgirokonto bsb
IBAN: DE52 5176 2434 0000 9000 01
BIC: GENODE51BIK
VR Bank Biedenkopf-Gladenbach
Betreff: NX-Lizenz "ihre Klassenbezeichnung" "ihr CAD-Lehrer"
            und Name des Auszubildenden
Betrag: 79 Euro

 

Ansprechpartner:

Uwe Unterderweide

Mail u.unterderweide@bs-biedenkopf.de