Zentrale Informationsveranstaltung mit Café Beruf

Perspektiven - wie geht es nach der Schule weiter?

Die Beruflichen Schulen Biedenkopf informieren über ihr Bildungsangebot.

 

Die meisten Ausbildungsstellen für den Sommer 2019 sind schon besetzt, wenige sind noch im Besetzungsverfahren. Nicht alle Schüler/innen der Abgangsklassen haben eine passende Ausbildungsstelle gefunden, viele möchten auch noch ihre Ausgangsposition für die Bewerbung verbessern.

Andere denken schon an den Sommer 2020. Erste Ausschreibungen laufen bald und die Bewerbungszeugnisse für die Berufsausbildung sowie weiterführende Schulen werden bald „gemacht“.

Viele Möglichkeiten bieten auch die vollzeitschulischen Bildungsgänge der Beruflichen Schulen. Diese kann man am besten in einer individuellen Beratung vor Ort kennenlernen.

 

Deshalb laden wir Eltern und Schüler/innen allgemeinbildender und beruflicher Schulen am 21.02.2019 von 16:00 - 19:00 Uhr zu einer Informationsveranstaltung über unsere Bildungsgänge ein. Wir informieren über die Regelungen zur Eignung, zum Aufnahmeverfahren, zu notwendigen Praktika, Versetzungsbestimmungen und zu Abschlussprüfungen. Die Stände sind bis 19:00 Uhr besetzt. Auch um 18:00 Uhr oder später lohnt sich das Kommen noch. Evtl. ist dann der Andrang nicht mehr so groß.

 

Eltern und Schüler/innen aus den Abgangsklassen sowie aus den vorletzten Klassen der allgemeinbildenden Schulen können sich an den Ständen in Gesprächen mit Informationsmaterial und durch Besichtigung der Unterrichtsräume über das vielfältige Bildungsangebot informieren:

  • Für Schüler/-innen ohne Hauptschulabschluss: Berufsvorbereitung und Erwerb eines Hauptschulabschlusses.

  • Für Schüler/-innen mit Hauptschulabschluss: Erwerb des mittleren Abschlusses in Verbindung mit beruflichen Grundkenntnissen in der zweijährigen Berufsfachschule.

  • Für Schüler/-innen mit mittlerem Abschluss oder der Zugangsberechtigung zur Gymnasialen Oberstufe: Erlernen eines Assistentenberufes in der Höheren Berufsfachschule oder Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife in der Fachoberschule.

 

Zeitgleich findet ein „Café Beruf“ statt. Hier informieren die Berufsberatung der Agentur für Arbeit, viele heimische Unternehmen und Organisationen sowie die Technische Hochschule Mittelhessen(THM)StudiumPlus über Ausbildungs- und duale Studienangebote.

NNNN